schliessen
Startseite
Clubs im Distrikt
Aktuell
Projekte
Termine
Vorstand
Geschichte
Download
Intern
Aktuell
..wir freuen uns über Beiträge der Inner Wheel Clubs im Distrikt 89

International Inner Wheel bittet uns das Logo bei Projekten zu verwenden

Ebenso den Hashtag

#TogetherWeCanSaveLives

#TogetherWeCanOvercome

84. Distriktkonferenz am 20 Juni 2020 als Hybrid Konferenz in Berlin

Mit viel Engagement hatten Eva Schäfer, Ruth Lögters und Edda Biermann die diesjährige DK als Hybridkonferenz, und somit als Pilotprojekt, organisiert. Die allgemeine Skepsis war bald ausgeräumt, alles perfekt organisiert, sodass kein Anlass bestand sich in Gefahr zu begeben. Der Abstand wurde überall gewahrt, das spanische Essen war außerordentlich schmackhaft und die Stimmung der Anwesenden sehr gut. 

Zunächst erfolgte bei der Eröffnung die Zuschaltung  der Teilnehmer per Zoom und Lifestream, die problemlos dank der exzellenten Technik gelang.

Nach der Begrüßung aller Teilnehmer der amtierenden Distriktpräsidentin Eva Schäfer und  der Abarbeitung verschiedener Tagespunkte hielt Prof. Nico Hofmann CEO UFA Film- Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor einen spannenden und informativen Vortrag

" Krise als Chance-wie Corona die Welt verändert "

Es wurde angeregt ein Sozialprojekt für das 100-jährige international IW Bestehen zu finden.

Im Weiteren folgten die Tätigkeitsberichte des geschäftsführenden Vorstandes, sowie der Finanzbericht und das Procedere der Haftpflichtversicherung mit aktuellem Stand wurde erklärt . Die Abstimmung erfolgt  in der kommenden Herbstkonferenz.

Das Ergebnis der vorab schriftlichen  Abstimmung der Clubs wurde verkündet.

Den ersten 3 Anträgen wurde zugestimmt, der 4. Antrag wurde abgelehnt.

Die Nominierung und Wahl des Distriktvorstandes 2020/2021 verlief problemlos.

Nach der Mittagspause sprach die Nationale Repräsentantin Jutta Stender-Vorwachs ein Grußwort und gab einen Bericht ihre Tätigkeiten im vergangenen Jahr.

Frau Karin Bräuning vom  IWC Berlin-Mitte informierte über den Arbeitskreis zur Ergänzung der IIW Constitution.

Als  Nächstes stellt Edda Biermann das Konzept und das bisherige Team der European Rally vor. Das Motto lautet mit Abstimmung aller Clubs: "Stay connected".

Nach Eva Schäfers Rückblick des vergangenen Präsidentenjahres, beschert ihr Gwendolin  Ropers eine liebvolle Laudatio. Sie lobte nicht nur ihren Einsatz, sondern  ihr Durchhaltevermögen und ihre Bereitschaft jeweils Lösungen zu finden.

Nach der Ämterübergabe gibt die zukünftige Distriktpräsidentin Monika Beckmann vom IWC Lübeck-Holstentor eine Vorschau auf das kommende Jahr und lädt zur 85. DK  am 24.10.2020 in Hamburg ein.

Es war eine harmonische und gut organisiert DK trotz aller Widrigkeiten der vergangenen Monate.                                                                                                                                                              Kn/C

Dr. G. Ropers und E. Bongers-Biermann werden verabschiedet

Prof. Nico Hofmann CEO UFA, Filmregisseur, Filmroduzent und Drehbuchautor

Der neue Vorstand  2020/2021

v. li nach re :

Dr. Birgid Kraenzle, Christine Knoth, Christine Marxen, Monika Beckmann, Imke Liebing, Eva Schäfer, Dr. Heike Fink - es fehlen:  Ruth Lögters und Brigitte Eschenburg ( beide Zoom )

Der Vorstand 2019/2020


Bundesverdienstkreuz am Bande

  1. Verleihung am 5. Juni 2020 an Tone Korssund-Eichinger, IWC Berlin-Mitte, durch den Protokollchef des Auswärtigen Amts, Konrad Arz von Straussenberg im Auftrag des Bundespräsidenten.

    Das Bild wurde v. Fotografen M.EL Sauaf ( Bildjournalist ) DJV. gemacht

Für Tone Korssund-Eichinger, Mitglied des IWC Berlin-Mitte, deren Heimat Norwegen ist, bedeutet  diese Auszeichnung einen  wichtigen Ansporn für weiteres ehrenamtliches Engagement. Ganz besonder liegen ihr dabei soziale Projekte im In-und Ausland am Herzen.

Auch diese Reise abgesagt!

Doch die Inner Wheelerinnen vom Distrikt 208 (Italien) wurden aktiv.

Sie, die 40 Freundinnen aus unserem Distrikt, am Freitag den 8. Mai gerne als Gäste empfangen hätten, planten kurzer Hand ein Zoom-Meeting, um den Distriktkontakt aufrecht zu erhalten. Es sollte der Gegenbesuch werden, nachdem im März 2019 die Römerinnen und Inner Wheelerinnen aus Sardinien einen Besuch in Berlin unternahmen.

Das digitale Wiedersehen war ein voller Erfolg. 26 Teilnehmerinnen freuten sich unglaublich. In drei Sprachen wurden aufs Herzlichste Grüße ausgetauscht, versichert, die Reise im nächsten Jahr nachzuholen und den Kontakt sogar weiter zu intensivieren. 30 Minuten waren angesezt. Sie verflogen im Nu.

Alle verließen das Meeting mit einem strahlenden Lächeln und Zufriedenheit.


Unter dem Motto: "Freundschaft in der Welt" wurden für die Australien Hilfe € 33.652,70   gespendet !!!

Fundraising zugunsten der Feuerwehrleute in Australien. 11 Damen vom IWC Berlin-Tiergarten helfen auf ihre Weise und schenken strahlende Gesichter

Ab jetzt besteht die Möglichkeit sich für die 18. International Inner Wheel Convention 3.3.2021 - 6.3.2021 in Jaipur zu registrieren!

https://iiwconvention2021.com/

Liebe Freundinnen,

der bestehende Fleyer wurde aktualisiert

zu bestellen bei: IWC.D81.Schatzmeisterin@gmail.com

Kosten: € 9 pro 100 Stück, Versandkosten € 2,70



Das 5. Barcamp 1940 in Berlin war ein Zusammenspiel unterschiedlichster Themen, die in den Clubs oft nicht ausdiskutiert werden können. Offen und ehrlich wurde über schöne und schwierige Dinge gesprochen. 11 Inner Wheelerinnen aus Schwerin, Hamburg und Berlin reihten sich engagiert in die Diskussionsrunden ein. Die Köpfe arbeiteten bis zum Abend, bei einem Buffet, was von einer Rotarierin und einer Inner Wheelerin gezaubert wurde.

Es war ein Zusammenspiel unter

Das Benefizkonzert des IWC-Tiergarten am 7. März ließ nichts zu wünschen übrig. Die Karajan-Akadsemie der Berliner Philharmoniker gab eine abwechselungsreiche und wunderbare Vorstellung im Atrium der Deutschen Bank in Berlin. Die eingenommenen Gelder kamen der "Franziskaner Suppenküche" zugute. Es gab anregende Gespräche und Freundschaften wurden vertieft.


Am 11. Februar traf sich der Distriktvorstand zur Vorstandssitzung in Berlin.

Im Anschluß hatte Eva Schäfer eine Führung im Auswärtigen Amt organisiert. Dort wurden wir durch die Räume des Amtes geführt und über die die Tätigkeitsbereiche der Mitarbeiter im In-und Ausland informiert.

Nicht nur das war hochinteressant, sondern besonders beeindruckte die Architektur der beiden Gebäuden, die durch einen Tunnel miteinander verbunden sind.

Der ältere Gebäudekomplex des auswärtigen Amtes, als eines von14 Ministerien mit Nebensitz in Bonn und zugleich eine der obersten Bundesbehörden, war bis 1945 Sitz der Reichsbank und später Sitz des Zentralkomitees der SED. Ihm wurde dann ein modernes, architektonisch dem alten Stil angepasstes Gebäude hinzugefügt, ausgestattet mit Werken bekannter Künstler.

In der Behörde arbeiten 3000 Mitarbeiter intern und zusätzlich 3000 extern, sowie 300 Angestellte in Bonn.

Erstaunlich war auch der Einblick in die Bibliothek, die zur Zeit

245 000 Bände umfasst und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Winterwheel , ausgerichtet vom IWC Berlin-Mitte, am 13. Februar 2020 aus der Sammlung Werner!


Informationen zur Rundschau Nr. 78 von der Distriktredakteurin Christine Marxen

Auf unserer 2 1/2 tägigen Redaktionssitzung haben wir 7 Redakteurinnen mit unserer neuen Redakteurin Deutschland, Roswitha Wenzl, alle eingereichten Artikel besprochen und hoffen, dass keiner aus Platzgründen nicht erscheinen kann. Viele spannende Berichte von allen internationalen Treffen im Jahr 2019, sowie von Internationaal Innerwheel, werden in unserer neuen Rundschau zu lesen sein.

Lange haben wir über ein neues Titelthema für den Herbst diskutiert. Es soll zukunftsorientiert sein und uns Innerwheelerinnen in ganz Deutschland gleichermaßen verbinden.


Inner Wheel - Kultur des Zusammenlebens




 

Am Sonntagmorgen trafen sich viele Innerwheelerinnen zum jährlichen           3. Kinowheel in Hamburg.  Man tauschte sich bei fröhlicher Stimmung aus und freute sich auf die Begegnung mit Freundinnen im neuen Jahr. Der Film "Hidden Figures", ausgesucht von dem Kinowheel Organisationsteam, war nicht nur spannend, sondern machte auch nachdenklich. Am Ende kam eine stattliche Summe zusammen, die den Friedensdorfer Kindern zugute kam.

Übergabe des Erlöses aus dem Kinowheel im Januar 2020



Am 12. Januar 2020 waren die besten Moderatoren der NDR Kultur, Hans-Jürgen Mende und Philipp Schmid Gäste des IWC Flensburg und begeisterten das Publikummit mit ihrer Kunst.

Tosender Applaus und ein großartiger Ertrag für die Unterstützung des Kinderhospizes waren ein großer Erfolg der Veranstaltung.


SAVE the DATE-8.-10. September 2022

Das begeistert uns und macht uns ganz glücklich


iw.eurorally2020@gmail.de

Bei der European Rally 2019 in Rotterdam konnte unsere Präsidentin Eva Schäfer und ihr Vorstand erreichen, dass die nächste Rally nach Berlin kommt.

50 Jahre IWC Lübeck

Das Jubiläum des ersten und damit ältesten Inner Wheel Clubs in Deutschland

Der Inner Wheel Club Lübeck feierte seinen 50. Geburtstag beginnend mit einem Festakt in der Marienkirche zu Lübeck am 13. September 2019.

Die derzeitige Präsidentin des IWC Lübeck, Doris Plunien, entzündete in der Mitte des Chorraums  die Kerze der Freundschaft. Dankbar rückwärts-mutig vorwärts, so lautete ihr Motto.

Zahlreiche Gratulanten , sowie Repräsentantinnen aus ganz Deutschland waren angereist , um gemeinasam mit den Freundinnen zu feiern.

Die Nationale Repräsentantin, Prof. Dr. Jutta Stender-Vorwachs, erinnerte in ihrem Grußwort daran, dass Deutschland als drittgrößtes Inner Wheel Land der Welt bereit sein muss, internationale Verantwortung mit zu übernehmen.

Der Festvortrag von Dr. Muriel Helbig, Präsidentin der Technischen Hochschule Lübeck, begeisterte allgemein. Sie war geprägt von Anerkennung für die Leistung der Inner Wheelerinnen für soziale Belange vor Ort und für das internationale Engagement.

First European Inner Wheel Move to connect each other

Rotterdam 13. – 15. September 2019

Bisher trafen sich Inner Wheelerinnen aus den ehemaligen Wirkungsstätten Karl des Großen, den Ländern Luxemburg, Belgien, Frankreich, Niederlande, Österreich, Schweiz, Italien und Deutschland alle 3 Jahre zur Rally Charlemagne. Diese Rally wurde von Anne Lebeau, der ersten internationalen IW Präsidentin aus Belgien 1980 begründet und wurde in verschiedenen Städten im ehemaligen Empire Karl des Großen gefeiert. Die 13. und letzte Rally in diesem Format fand 2016 in der belgischen Hafenstadt Gent statt.

Mit dem Ziel Inner Wheel in Europa stärker zu vernetzten und eine eigene europäische Identität zu entwickeln, wurde aus der Rally Charlemagne 2019 die erste European Rally, zu der sich nicht nur Europäerinnen auf den Weg nach Rotterdam machten, sondern auch Freundinnen aus Ägypten, Jordanien, Mazedonien, Kroatien und von der Insel La Reunion, dem entferntesten Ort in der Europäischen Union. Überhaupt stand die 2. Septemberwoche Deutschland- und Europaweit im Zeichen von Inner Wheel, denn der 1. Deutsche Inner Wheel Club, der IWC Lübeck feierte sein 50. Charterjubiläum während in Rotterdam eine gemeinsame europäische IW Plattform besprochen wurde. Die niederländischen Gastgeberinnen wählten mit Rotterdam eine Stadt mit vielen interessanten Gesichtern aus. Rotterdam ist die Architekturstadt Hollands mit einer faszinierenden Wolkenkratzer-Silhouette, sie ist eine hippe Künstlerstadt und ist mit dem größten Seehafen Europas Tor zur Welt, das wir auf dieser Rally für Inner Wheel geöffnet haben.

Den 1. gemeinsamen Abend verbrachten wir auf einem Radarboot, das uns viele architektonische Highlights neben nicht geplanten, aber tollen Wasserfontänen vorbeifahrender Speedboote bot, derweil die Freundinnen viele Wiedersehen, aber auch neue Freundschaftskontakte feierten. Das Symposium am nächsten Tag mit dem Titel „Move to Connect“ wurde von Marian Tellegen, frühere Nationale Repräsentantin und Initiatorin der European Rally eröffnet und von Marjan Ruiter, Direktorin des Zeeuws Museum in Middelburg professionell und charmant moderiert. Wir hörten 3 inspirierende Vorträge mit unterschiedlich gesetzten Schwerpunkten zum Thema einer möglichen europäischen Identität, die in Zusammenhang mit einer Öffnung der eigenen Lebenszone und aktivem Networking gebracht wurde. Charlotte de Vos, frühere IW Weltpräsidentin übertrug den Gedanken in den Wunsch nach einer gemeinsamen Europäischen digitalen Plattform für Inner Wheel. Dies wäre ein großer Schritt in Richtung europaweite persönliche Inner Wheel Vernetzung.

Der Galaabend in der aus dem Mittelalter stammenden Laurenskerk, die im Rahmen der Nagelkreuz-gemeinschaft mit vielen großen Kirchen in der Welt verbunden ist, so wie International Inner Wheel, war der Höhepunkt der Rally. Der Innenraum der gotischen Kirche war gefüllt mit Tischen, an den sich Inner Wheelerinnen unterschiedlicher Nationalitäten angeregt unterhielten und austauschten. Immer wieder ist diese spontane familiäre Atmosphäre ein besonderes Erlebnis, das mich auch nach Jahren der Zugehörigkeit immer noch begeistert.

Zum Ende der Veranstaltung verkündete Distriktpräsidentin Eva Schäfer aus dem 89.sten Distrikt, dass Deutschland die nächste European Rally in Berlin veranstalten wird. Das eingespielte Video über Berlin mit vielen Hotspots wurde mit einem hohen Spannungsbogen musikalisch untermalt und endete mit einem „Save the Date September 2022 in Berlin“, das alle deutschen Freundinnen im Chor riefen.

Es war ein gelungenes Meeting, das zukunftweisend für Inner Wheel Europa war.

HF, ISO Distrikt 89

   |   
   |